snygo-oceana-strachan12

In Australien ist gerade Herbst und nicht mehr das beste Wetter zum Surfen. Deshalb hat sich der Fotograf Neil Dixon für das Shooting, das er für das „Yume Magazine“ veranstalten durfte, in ein warmes Schlafzimmer zurückgezogen. Schließlich sollte sein Model, die Australierin Oceana Strachan, nicht frieren, wenn sie sich nackt oder mit einem Hauch von Nichts auf dem Bett räkelt.

Die Fotos erscheinen in der zehnten Ausgabe des „Yume Magazine“, das nur zwei Mal im Jahr erscheint. Das aufregende Portfolio von Neil Dixon lässt sich auf seiner Seite bei Instagram bewundern. Und auch Oceana teilt selbstverständlich gerne ihre Bilder mit der Öffentlichkeit.

snygo oceana strachan5 - Neil Dixon fotografiert die reizende Oceana Strachan für das „Yume Magazine“

 

snygo oceana strachan6 - Neil Dixon fotografiert die reizende Oceana Strachan für das „Yume Magazine“

 

snygo oceana strachan7 - Neil Dixon fotografiert die reizende Oceana Strachan für das „Yume Magazine“

 

snygo oceana strachan8 - Neil Dixon fotografiert die reizende Oceana Strachan für das „Yume Magazine“

 

snygo oceana strachan9 - Neil Dixon fotografiert die reizende Oceana Strachan für das „Yume Magazine“

 

snygo oceana strachan10 - Neil Dixon fotografiert die reizende Oceana Strachan für das „Yume Magazine“

 

snygo oceana strachan11 - Neil Dixon fotografiert die reizende Oceana Strachan für das „Yume Magazine“

 

snygo oceana strachan13 - Neil Dixon fotografiert die reizende Oceana Strachan für das „Yume Magazine“

 

snygo oceana strachan14 - Neil Dixon fotografiert die reizende Oceana Strachan für das „Yume Magazine“

 

snygo oceana strachan15 - Neil Dixon fotografiert die reizende Oceana Strachan für das „Yume Magazine“

Copyright by Neil Dixon (via)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here