snygo_files003-Martyn-Ashton

Gehörst Du auch zu den fast zehn Millionen Menschen, die das YouTube-Video „Road Bike Party“ des Mountainbike-Pioniers Martyn Ashton gesehen haben? Ja? Dann hast Du Dir sicher auch nicht die Fortsetzung entgehen lassen. „Road Bike Party 2“ ist seit knapp einem Monat online und hat auf YouTube bereits über sieben Millionen Klicks abgeräumt. Im Video zeigt Martyn Ashton spektakuläre Stunts mit seinem C59 Disc des italienischen Herstellers Colnago. Als er sich gerade mitten in den Dreharbeiten befand, stürzte Ashton von einem drei Meter hohen Geländer und landete unglücklich auf dem Rücken. Dabei zog er sich schwere Verletzungen an der Wirbelsäule zu und ist seither von der Hüfte abwärts gelähmt. Das Video konnte er jedoch fertigstellen, dank der Hilfe von Freunden wie den beiden Bike-Trial-Profis Chris Akrigg und Danny MacAskill. Es steht allerdings zu befürchten, dass es das letzte Bike-Video von Ashton bleiben wird.

snygo files001 Martyn Ashton - Martyn Ashtons „Road Bike Party 2“: Spektakulär und zugleich tragisch

 

snygo files002 Martyn Ashton - Martyn Ashtons „Road Bike Party 2“: Spektakulär und zugleich tragisch

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here