bmw ix3 concept suv 04 - Elektro-SAV aus Bayern in Peking vorgestellt: BMW Concept iX3

Kürzlich enthüllten die Münchner auf der Beijing International Automotive Exhibition alias Auto China 2018 ihre Designstudie, den BMW Concept iX3. Das Sports Activity Vehicle (SAV) lehnt sich vor allem optisch an den voll elektrischen kleinen Bruder i3 an. Mit einem 33-kWh-Akku hat dieser jedoch eine bedeutend kleinere Reichweite als der geplante iX3. Mit einem gut doppelt so leistungsstarken Akku soll dieser etwa 400 Kilometer nach einer Ladezeit von nur 30 Minuten schaffen.

„BMW iX3 with all-electric drivetrain will blaze a trail for both the fifth generation of BMW eDrive technology and a flexible vehicle architecture which in future will allow every model in the line-up to be fitted with a combustion engine, a plug-in hybrid system or a battery-electric drive unit, as desired. The electric motor developed for the BMW Concept iX3 generates maximum output in excess of 270 horsepower (200 kW) and its high-voltage battery enables an electric range in the WLTP test cycle of over 400 kilometres (249 miles).“

Die Bayrischen Motorenwerke planen gemeinsam mit Audi und Daimler ein europaweites Schnellladenetz aufzubauen, um Elektroautos künftig auch auf Langstrecken schicken zu können. Beachtlich ist der 270 PS starke Motor der fünften Generation der eDrive-Technologie. BMW arbeitet auf Hochtouren daran, sowohl die Elektroantriebstechnik als auch digitale Services, Konnektivität und automatisiertes Fahren voranzutreiben. So sind wir bereits jetzt auf die geplante iNext-Limousine gespannt, die auf dem BMW Concept iX3 aufbauen soll.

bmw ix3 concept suv 01 - Elektro-SAV aus Bayern in Peking vorgestellt: BMW Concept iX3
bmw ix3 concept suv 02 - Elektro-SAV aus Bayern in Peking vorgestellt: BMW Concept iX3
bmw ix3 concept suv 03 - Elektro-SAV aus Bayern in Peking vorgestellt: BMW Concept iX3
bmw ix3 concept suv 00 - Elektro-SAV aus Bayern in Peking vorgestellt: BMW Concept iX3

Dieses Video ansehen auf YouTube.

(via) Copyright BMW Group

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here