snygo_files006-eleven-kickertisch

Kickertische findet man normalerweise nur in stickigen Bars oder den Pausenräumen großer Firmen vor. Das Spielgerät, das auf den schlichten Namen „11“ („Eleven“) hört, ist jedoch viel zu schade, um an einem solchen Ort aufgestellt zu werden. Der Luxus-Kickertisch orientiert sich optisch an echten Stadien und fängt sogar die Beleuchtung der originalen Sportstätten ein. Auf der Spielfläche verschmelzen die metallenen Kicker mit den Stangen, an denen sie geführt werden.

In zwölfwöchiger Arbeit von fähigen Handwerkern aus ganz Europa entsteht ein ganz individueller Tisch. So haben beispielsweise Louis Vuitton und der Fußballclub PSV Eindhoven jeweils eine zugeschnittene Version von „11“ bestellt. Günstig ist der Spaß allerdings keineswegs, der Preis beginnt bei 48.500 Euro.

snygo files001 eleven kickertisch - Der Kickertisch „11“: Luxus aus Licht und Metall

 

snygo files002 eleven kickertisch - Der Kickertisch „11“: Luxus aus Licht und Metall

 

snygo files003 eleven kickertisch - Der Kickertisch „11“: Luxus aus Licht und Metall

 

snygo files004 eleven kickertisch - Der Kickertisch „11“: Luxus aus Licht und Metall

 

snygo files005 eleven kickertisch - Der Kickertisch „11“: Luxus aus Licht und Metall

 

snygo files007 eleven kickertisch - Der Kickertisch „11“: Luxus aus Licht und Metall

 

snygo files008 eleven kickertisch - Der Kickertisch „11“: Luxus aus Licht und Metall

(via)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here