Abhängen bei jedem Wetter mit der Kokon-Hängematte von Inferno

0

Hängematten sind nur etwas für Palmenstrände und Sonnenanbeter? Von wegen! Wie heißt es so schön? Mit der richtigen Bekleidung gibt es kein Schlechtwetter. Das gilt natürlich auch für Hängematten, zumindest wenn es nach der Firma Inferno geht, die eine warme Hängematte mit wasserabweisenden Spezialdaunen in Kokonform entworfen hat. Wie eine Raupe kannst Du Dich auch bei Minusgraden unter den klaren Sternenhimmel zwischen zwei Bäume oder Masten hängen und im eigenen Kokon die Aussicht genießen.

Das System hinter der „Cocoon Hammock“ von Inferno ist so simpel wie genial: Der dank Daunenfüllung flauschige TopQuilt kommt wie ein Schlafsack in die Hängematte. Der Clue? Der TopQuilt ist am Rücken offen, so dass Du einfach Deinem Kokon entschlüpfen kannst, ohne lange an Reißverschlüssen rumzufummeln. Die gibt es bei Inferno nämlich nicht. Damit Dir am Rücken nicht kalt wird, besteht die Hängematte selbst ebenfalls aus fluffig-isolierendem Material und nennt sich UnderQuilt. Die Kokon-Hängematte für alle Lebenslagen ist wasserabweisend und in zwei Varianten erhältlich, einerseits für -1°C und andererseits für knackige -17°C.

 

 

 

 

(via)

Leave A Reply